Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Seit 2010 zehn Waffen der Berliner Polizei verschwunden

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa

(Foto: Oliver Berg/dpa)

Berlin (dpa/bb) - Insgesamt zehn Schusswaffen sind der Berliner Polizei seit 2010 abhandengekommen. Das geht aus einer Senatsantwort auf eine schriftliche Anfrage der Grünen-Abgeordneten June Tomiak hervor. Zweimal vergaßen Polizisten den Angaben nach ihre Waffe auf der Toilette, die Pistolen konnten aber wieder gefunden werden. Sieben der überwiegend durch Diebstahl entwendeten Waffen sind noch immer verschwunden.

Aus einer weiteren Senatsantwort auf eine schriftliche Anfrage derselben Abgeordneten geht hervor, dass bei der Berliner Polizei seit 2015 mehr als 1000 Einsatzmittel verschwunden sind. Den größten Anteil machten dabei Reizstoffsprühgeräte (708) aus. Mehr als 300 Schlag- und Mehrzweckstöcke und 26 ballistische Schutzwesten sind zudem abhanden gekommen. Ob die Gegenstände von den Polizisten verloren oder gestohlen worden sind, ließ sich den Angaben nach nicht ermitteln.

Senatsantwort Einsatzmittel

Senatsantwort Verlorene Waffen

Newsticker