Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Spandau 04 fährt doch zur Champions League

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin (dpa/bb) – Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 wird beim dritten Champions League-Hauptrundenturnier der Gruppe A ab Montag in Rom antreten. "Wir haben weiter getestet und alle Resultate waren negativ. Nach mehreren offenbar falschen Ergebnissen zuvor, hat das Gesundheitsamt die erlassene Quarantäne aufgehoben. Damit können wir auch nach Rom reisen", teilte Manager Peter Röhle der Deutschen Presse-Agentur am Samstagnachmittag mit. Am Freitag hatte der Rekordmeister nach vermeintlich positiven Coronatests die Bundesliga-Nachholspiele gegen den OSC Potsdam und die SG Neukölln absagen müssen.

Spandau kann mit der Turnierteilnahme die Chance auf den Einzug ins Final 8 der Champions League Anfang Juni in Belgrad wahrnehmen. Je vier Teams der beiden Sechser-Felder erreichen das Endturnier. Aktuell sind die Berliner mit fünf Punkten Fünfter des Rankings. Um Platz 4 wird ein Dreikampf mit CN Marseille und CC Ortigia erwartet. Beim abschließenden Hauptrundenturnier trifft Spandau am Montag auf Spitzenreiter Pro Recco Genua (15.15 Uhr), einen Tag später auf Marseille (17.45 Uhr) und am Mittwoch auf Ortigia (15.15 Uhr).

© dpa-infocom, dpa:210417-99-242537/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.