Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Spandau nach 14:6 in Potsdam fast schon im Wasserball-Finale

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Potsdam (dpa/bb) - Die Wasserfreunde Spandau 04 haben den Einzug in die Endspiele um die 100. deutsche Wasserballmeisterschaft so gut wie sicher. Der Vizemeister und Pokalsieger Spandau siegte am Freitagabend beim OSC Potsdam mit 14:6 (7:3), das Rückspiel an diesem Samstag in Berlin (15.00 Uhr, Schwimmhalle Schöneberg) ist damit nur noch Formsache.

Spandau reichte in der Schwimmhalle des Sportparks Luftschiffhafen in Potsdam eine Durchschnittsleistung zum souveränen Sieg. Nach dem 7:3 zur Halbzeit verwalteten die Hauptstädter den Vorsprung. Nikola Dedovic erzielte drei Tore, Marin Restovic, Yannick Chiru, Marino Cagalj und Dmitri Kholod waren jeweils zweimal erfolgreich. Auch der langzeitverletzte Kapitän Marko Stamm kam erstmals wieder zum Einsatz und trug einen Treffer zum Endresultat bei. Für Potsdam erzielte Lukas Küppers drei Treffer.

Titelverteidiger Waspo Hannover hatte bereits am Mittwoch beim ASC Duisburg mit 16:11 gewonnen. Damit läuft alles auf das fünfte Duell mit Spandau in Serie um die Meisterkrone hinaus. Auch dieses Rückspiel findet am Samstag statt. Die Finalserie über maximal fünf Spiele beginnt am 19. Mai, drei Siege sind zum Titelgewinn notwendig.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-603178/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.