Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Sprengung von Weltkriegs-Granate in Stahnsdorf: Evakuierung

Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt.

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Stahnsdorf (dpa/bb) - In Stahnsdorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark) soll am Mittwochnachmittag eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt werden. Dafür werden die etwa 700 Einwohner sowie etwa 300 Schüler einer Grundschule in dem Sperrkreis von 300 Metern in Sicherheit gebracht, wie die Gemeinde Stahnsdorf am Montag mitteilte.

Die Flakgranate sei am vergangenen Freitag bei einer Routinesuche im Hinterhof eines Gebäudes gefunden worden. Nach Aussage des Kampfmittelbeseitigungsdienstes könne sie aufgrund der Besonderheit ihres Zünders nicht abtransportiert werden und muss vor Ort gesprengt werden. Außer der Granate sei am selben Ort auch eine Panzerfaust aus Wehrmachtsbeständen gefunden worden. Diese sei bereits am vergangenen Freitag abtransportiert worden, hieß es.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen