Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Stichwahl: Richter bei Lübbener Bürgermeisterwahl vorn

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Lübben (dpa/bb) - In Lübben im Spreewald gehen der CDU-Kandidat Jens Richter und Einzelbewerber Andreas Dommaschk in die Stichwahl als Nachfolger des abgewählten Bürgermeisters Lars Kolan (SPD). Der Polizeihauptkommissar Richter lag am Sonntag mit 42,5 Prozent der Stimmen vorn, wie die Stadt im Internet mitteilte. Dahinter folgte Dommaschk mit 24,0 Prozent. Die Stichwahl ist für den 12. Juni vorgesehen.

Die Stadtverordneten hatten nach längeren Querelen im Januar einen Bürgerentscheid über die Abwahl von Kolan beschlossen. Der SPD-Politiker hatte aber bereits im November angekündigt, dass er auf einen Entscheid verzichten wollte. Das machte er im Januar und galt damit als abgewählt. Kolan hatte das Arbeits- und Vertrauensverhältnis zwischen ihm und der Stadtverordnetenversammlung als gestört bezeichnet.

Zur Wahl traten sechs Kandidaten und eine Kandidatin an: Richter für die CDU, Roy Barth für Die Partei, Annett Kaiser als Einzelbewerberin sowie Mark Budich, Dommaschk und Mike Guttke jeweils als Einzelbewerber. Die Wahlbeteiligung lag bei 42,3 Prozent.

Kein Bewerber hatte mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen. Außerdem ist nur als Bürgermeister gewählt, wer eine Mehrheit von mindestens 15 Prozent der Wahlberechtigten hinter sich vereint.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen