Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Subotic: "Schwierigste Aufgabe meiner Karriere"

Neven Subotic. Foto: Andreas Gora/Archivbild

(Foto: Andreas Gora/dpa)

Für Neven Subotic ist es eine "Umstellung". Statt um Titel wie im Großteil seiner Karriere geht es für den Neuzugang beim 1. FC Union gegen den Abstieg. Auf seinen Ex-Club hat er immer noch ein Auge.

Berlin (dpa/bb) - Neuzugang Neven Subotic sieht die Mission Nicht-Abstieg mit Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin als seine womöglich größte sportliche Herausforderung an. "Das ist für mich eine Premiere. Es wird eine Umstellung sein. Wir werden nicht so viele Spiele gewinnen, wie ich es gewohnt bin", sagte der 30 Jahre alte Innenverteidiger der "Bild am Sonntag" und "B.Z. am Sonntag". "Der Klassenerhalt wird vielleicht die schwierigste Aufgabe meiner Karriere. Umso größer wird die Freude, wenn es klappt."

Subotic war mit Borussia Dortmund 2011 und 2012 deutscher Meister geworden, im Sommer war er vom Vierten der französischen Ligue 1, AS Saint-Étienne, zu den Köpenickern gewechselt. Wenn wir in der 1. Liga bleiben, ist das wie der Gewinn der Meisterschaft", sagte er.

Bei Union hat er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben, der auch für die 2. Bundesliga gültig ist. Im "Notfall" würde er auch mit in die Zweitklassigkeit gehen. "Aber diesen Gedanken denkt bei uns jetzt keiner", sagte Subotic. Durch die ersten Tage bei Union sehe er sich in seiner Wechselentscheidung bestätigt, berichtete er im Trainingslager in Windischgarsten. "Hier gibt es keine Primadonnen."

Im Kampf um die Meisterschaft ist für ihn sein früherer Verein aus dem Ruhrgebiet nach derzeitigem Stand Favorit auf den Titel. "Wenn der FC Bayern mit seinem aktuellen Kader spielt, dann Dortmund. Ganz klar. Das tippe ich als ehemaliger BVB-Spieler und Fan", sagte Subotic.

Die Rückkehr seines früheren Teamkollegen Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund bewertet der Innenverteidiger positiv. "Dazu kann ich ihm nur gratulieren! Er wird der Mannschaft guttun", sagte Subotic. "Er hat in den letzten drei Jahren mit den Bayern vier Titel geholt, der BVB in der Zeit nur einen. Jetzt holt Dortmund die Erfahrung von Mats wieder rein. Das ist für ihn eine große Chance."

Subotic-Interview (kostenpflichtig)

Subotic bei Union Berlin

Newsticker