Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Tage der Offenen Ateliers auf August verschoben

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Potsdam (dpa/bb) - Die ursprünglich für das erste Mai-Wochenende geplanten Tage der offenen Ateliers in Brandenburg werden auf den 21./22. August verschoben. Auf Grund der Corona-Pandemie sei man dazu gezwungen, teilte die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH Kulturland Brandenburg mit. Man hoffe, dass die Veranstaltung dann unter Einhaltung entsprechender Hygieneregeln durchführbar sei.

Die Aktion findet den Angaben nach in 13 Landkreisen und den Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel statt. Insgesamt beteiligen sich rund 550 Ateliers mit mehr als 800 Künstlerinnen und Künstlern. An dem Wochenende solle die Vielfalt der Bildenden Kunst im Land vorgestellt werden, hieß es. Für Besucher gebe es die Möglichkeit, Kultur und die Künstler immer wieder neu zu entdecken.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-177235/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.