Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Tankstellenmitarbeiter in Berlin-Moabit ausgeraubt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

(Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Sy)

Berlin (dpa/bb) - Unbekannte sollen einen Tankstellenmitarbeiter in Berlin-Moabit ausgeraubt und ihn mit Pfefferspray verletzt haben. Zwei Männer hätten demnach den 25-Jährigen am späten Samstagabend angegriffen, als er die Tageseinnnahmen von der Tankstelle zum wenige Meter entfernten Bürogebäude in der Quitzowstraße transportierte, teilte die Polizei mit. Sie flohen mit dem Geld. Rettungskräfte hätten vor Ort die Augenreizungen des Mitarbeiters behandelt, hieß es weiter. Nach den Angaben vom Sonntag sind die mutmaßlichen Täter weiterhin flüchtig.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen