Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Traditioneller Staudenmarkt startet pünktlich: Aber online

Besucher schauen sich die Stände des Berliner Staudenmarkts im Botanischen Garten an. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Der traditionelle Berliner Staudenmarkt an diesem Samstag fällt trotz Corona-Krise nicht aus. Zwar werden Gartenfreunde nicht wie gewohnt vor Ort von Stand zu Stand im Botanischen Garten schlendern können, der Markt öffne aber online pünktlich um 9.00 Uhr, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit.

So könnten alle zum Schutz daheim bleiben und dennoch direkt bei Gärtnereien und Baumschulen Stauden, Pflanzen, Sträucher, Bäume, Blumenzwiebeln, Saatgut und Gartenzubehör bestellen. Die Pflanzen stünden zum Verkauf bereit und könnten dann versandt werden.

Für viele Gärtnereien breche mit der Absage von Pflanzenmärkten eine wichtige Einnahmequelle weg, für manche gehe es um die Existenz, hieß es. Deshalb bitte die Gärtnerhof GmbH als Veranstalter des Staudenmarktes, Gartenfreunde sollten online auf Entdeckungstour gehen. Gerade in Quarantäne-Zeiten könne man sich an Pflanzen erfreuen - ob im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der Fensterbank.

Newsticker