Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Trainingsstress am Herd für Nationalmannschaft der Köche

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Potsdam (dpa/bb) - Es herrscht Trainingsstress pur: Gut zwei Dutzend Köche haben in Potsdam beim Training der deutschen Köche-Nationalmannschaft geschwitzt. Sie probten am Dienstag für die Olympiade der Köche im Februar 2020 in Stuttgart. "Die Harmonie ist gut, die alle arbeiten Hand in Hand", sagte Teammanager Ronny Pietzner in der großen Küche der Metropolishalle im Filmpark Babelsberg. An manchen Dingen, wie dem Ablauf einiger Arbeitsgänge, werde noch gefeilt. In den nächsten Monaten trainiere das Team regelmäßig weiter, so Pietzner.

Bei dem Wettbewerb müssen die Köche ein Drei-Gang-Menü für 110 Gäste servieren. "Die genauen Rezepte sind aus Wettbewerbsgründen geheim", sagte Aina Keller vom Verband der Köche. Auf jeden Fall sei Wels in der Vorspeise dabei. Beim Hauptgang komme Hirschfilet auf den Teller und beim Dessert seien etwas Warmes und etwas Kalte dabei. 2008 war das deutsche Team Vize-Olympiasieger geworden.

Newsticker