Regionalnachrichten

Brandenburg Umweltminister Vogel will schnell mehr Klimaschutz umsetzen

Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Grüne) steht im Kremmener Rhinluch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)

Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Grüne) dringt nach den jüngsten Vorhersagen des Weltklimarats auf eine zügige Umsetzung von mehr Klimaschutz.

Potsdam (dpa/bb) - "Auch in Brandenburg müssen wir sehr schnell mit unserem CO2-Ausstoß nach unten", sagte Vogel am Montag mit Blick auf das klimaschädliche Kohlendioxid. Der Weltklimarat sieht in Zukunft infolge des Klimawandels mehr Hitzewellen, Dürren und Starkregen kommen.

"Wir müssen dafür sorgen, dass wir Treibhausgase aus der Luft abziehen und diese festlegen, beispielsweise in Mooren, in Wäldern oder in der Humusbildung in der Landwirtschaft." Nötig sei auch die Anpassung an das veränderte Klima. "Wir müssen in Bezug auf die Klimaanpassung auch überprüfen, ob beispielsweise unsere Hochwasserschutz- und Niedrigwasservorsorge ausreichen."

Die Grünen-Landtagsabgeordnete Ricarda Budke forderte, dass der Bund den Ausstieg aus der Braunkohle vorziehen solle. "Noch ist Zeit zu handeln", sagte sie. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte sich gegen einen früheren Ausstieg gewandt und auf den vereinbarten Zeitplan bis 2038 verwiesen. Der Weltklimarat schreibt in seinem neuen Bericht, dass sich der menschengemachte Klimawandel beschleunige - und das mit verheerenden Folgen. Der Meeresspiegel steigt demzufolge schneller, das Eis an Polen und Gletscher schmelzen rascher.

Umweltminister Vogel hatte Ende Juni den Startschuss für einen Klimaplan gegeben, der bis 2022 auf den Weg gebracht werden soll. Mehrere junge Brandenburger beteiligen sich an Klimaklagen der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Sie werfen der Landesregierung vor, statt eines Klimaschutzgesetzes bis 2022 lediglich einen Klimaplan verabschieden zu wollen, der nur in den Ministerien abgestimmt werden soll.

© dpa-infocom, dpa:210809-99-783201/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.