Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Vater wird vor Augen von Familie überrollt und stirbt

Rettungsfahrzeuge stehen nach dem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 5. Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa)

Bei Nebel kommt es auf der Bundesstraße 5 im Havelland zu einem Unfall. Ein Familienvater stirbt. Seine Frau und seine drei Kinder müssen die Tragödie mit ansehen.

Dallgow-Döberitz (dpa/bb) - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 5 ist ein Familienvater vor den Augen seiner Frau und seiner drei Kinder von einem Auto überrollt und getötet worden. Der 32 Jahre alte Mann war am frühen Sonntagabend bei Nebel und schlechter Sicht mit dem Auto gegen eine Leitplanke gefahren, teilte die Polizei mit. Er stieg dann aus seinem Auto aus und wurde überrollt.

Ob der 32-Jährige von einem oder mehreren Autos erfasst und überrollt wurde und warum er aus seinem Wagen stieg, sei bisher noch unklar, sagte der Sprecher der Polizeidirektion West, Heiko Schmidt, am Montag. Im Wagen saßen zum Zeitpunkt des Unfalls die 27 Jahre alte Ehefrau und die drei Kinder im Alter von einem, drei und sieben Jahren.

Sie alle seien schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. "Auch ein Schock gilt als Schwerverletzung", erklärte der Sprecher. Genauere Angaben zu den Verletzungen könnten derzeit nicht gemacht werden. "Wir müssen zudem warten, bis die Zeugen vernehmbar sind, um Einzelheiten zum Unfallhergang zu erfahren", sagte Schmidt.

Newsticker