Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Waldbesitzer erhalten mehr Geld für naturnahe Waldwirtschaft

Ausgetrocknete Erde an der Stelle einer abgebrannten Waldfläche. Foto: Ralf Hirschberger/dpa/Brandenburg

(Foto: Ralf Hirschberger/dpa/Brandenburg)

Potsdam (dpa/bb) - Nach den vergangenen Dürresommern hat das Umweltministerium in Brandenburg deutliche höhere Fördermittel für die Pflege geschädigter Wälder in Aussicht gestellt. Um die geschädigten Waldflächen wieder aufzuforsten und bestehende Wälder besser ans Klima anzupassen, soll es für Waldbesitzer zur Umstellung auf naturnahe Waldwirtschaft eine Anpassung der Fördersätze an die aktuelle Marktlage geben, wie Forstminister Axel Vogel am Freitag erklärte. Die Festbeträge hätten 2019 weit unter den Marktpreisen gelegen. Zur Förderung der Frühjahrsaufforstung 2020 stehen vier Millionen Euro zur Verfügung.

Newsticker