Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Waldboden in Berlin-Köpenick in Flammen

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehr-Löschfahrzeugs. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Berlin (dpa/bb) - In einem Waldstück in Berlin-Köpenick ist in der Nacht zu Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern ging Unterholz in Flammen auf, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Rund zwei Dutzend Einsatzkräfte waren in der Hoppendorfer Straße vor Ort, um den Brand zu löschen und ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Nach mehr als einer Stunde war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand. Ob sich der Waldboden aufgrund von Trockenheit selbst entzündete oder ob der Brand durch Fremdeinwirkung ausgelöst wurde, war noch unklar.

Die Gefahr von Waldbränden in Berlin und Brandenburg bleibt weiter hoch. Erst am Dienstag wurde vom Umweltministerium die höchste Waldbrandwarnstufe fünf ausgerufen.

Newsticker