Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Wasserball: Spandau 04 holt einen Punkt in Split

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin (dpa/bb) - Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 hat in der Champions League-Hauptrunde im zweiten Spiel bei Jadran Split in Kroatien ein 12:12 (5:4,3:2,3:4,1:2) geholt. Zehn Tage nach dem 8:11 zum Auftakt in der Gruppe A gelang den Berlinern damit eine Teilrehabilitation, allerdings war nach dem Spielverlauf auch mehr für die Gäste möglich. Spandaus Ausgangsposition für die Fortsetzung der Hauptrunde hat sich damit nur unwesentlich verbessert.

Die Gäste, ohne Kapitän Marko Stamm und Ben Reibel personell geschwächt angetreten, begannen stark, lagen nach 70 Sekunden mit 2:0 und danach auf der Basis einer starken Leistung von Keeper Laszlo Baksa sogar mit drei Toren Differenz (4:1 und 5:2) vorn.

Allerdings gab Spandau mehrfach wertvolle Vorsprünge zu leicht wieder her. Erst im Schlussviertel konnte Gastgeber Split die durchgängige Führung der Deutschen ausgleichen. Beste Torschützen für die Gäste waren Tiberiu Negrean (4), Marin Restovic, Dmitri Kholod und Nikola Dedovic (je 2). Am 3. Spieltag des Königswettbewerbs muss Spandau am 29. Oktober erneut in Kroatien bei Jug Dubrovnik antreten.

Spandau 04

Newsticker