Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Wieder viele Seiteneinsteiger unter Berlins neuen Lehrern

Stühle sind in einem leeren Klassenzimmer auf den Tische abgestellt. Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv

(Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv)

Berlin (dpa/bb) - Unter Berlins zum neuen Schuljahr eingestellten Lehrern sind wie in den Vorjahren wieder viele Seiteneinsteiger. Trotz der pandemiebedingten Ausnahmesituation sei es gelungen, 2700 Lehrkräfte einzustellen, sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Dienstag. 2506 hätten bereits angefangen; 890 davon seien Quereinsteiger, die mindestens ein Fach der Berliner Schule studiert haben, oder sonstige Lehrkräfte.

Damit sind ein Drittel der neuen Lehrer keine regulären Bewerber mit Lehramtsstudium. Der Einstellungsbedarf an den Schulen ist laut Scheeres in diesem Jahr so hoch wie nie zuvor in den vergangenen 30 Jahren. Für das am 10. August beginnende Schuljahr würden noch 90 Lehrkräfte gebraucht.

Newsticker