Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Wisag bleibt bis Ende 2029 Bodendienstleister am BER

Eine Gangway steht auf dem Rollfeld auf dem Flughafen Tegel.

(Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa/)

Schönefeld (dpa/bb) - Das Frankfurter Unternehmen Wisag soll sich auch in den kommenden sieben Jahren als Bodendienstleister am Hauptstadtflughafen BER um das Be- und Entladen von Flugzeugen sowie um den Gepäcktransport auf dem Vorfeld kümmern. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) habe der Wisag eine neue Lizenz bis Ende 2029 übertragen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Offizieller Lizenzbeginn ist demnach der 1. Dezember dieses Jahres. Neben der Wisag sind am BER auch die Unternehmen Swissport sowie Aeroground als Bodendienstleister tätig.

"Mit dem Lizenzgewinn schaffen wir Planungssicherheit - für uns als Unternehmen, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden", teilte die Chefin der zuständigen Unternehmenstochter Wisag Aviation, Angela Stuhr, mit. Eigenen Angaben zufolge beschäftigt der Dienstleister am BER rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen