Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Woidke betont Verantwortung im Jubiläumsjahr der Einheit

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild

(Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild)

Neuhardenberg (dpa/bb) - Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) hat anlässlich des 30. Jahrestags der Deutschen Einheit an die Verantwortung der Bürger appelliert. "Wir haben Grund zur Freude", sagte Woidke am Sonntag laut Mitteilung der Staatskanzlei bei der Verleihung der Brandenburgischen Kunstpreise der "Märkischen Oderzeitung" und der Stiftung Schloss Neuhardenberg. "Zugleich sind und bleiben wir aber verantwortlich dafür, Frieden und Menschlichkeit, Freiheit und Demokratie zu bewahren." Er zeichnete den Potsdamer Grafiker Manfred Butzmann mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten für sein Lebenswerk aus.

Weitere Preise erhielten am Sonntag im Schloss Neuhardenberg Johannes Heisig in der Kategorie Malerei, Marguerite Blume-Cárdenas in der Kategorie Plastik, Carola Kirsch in der Kategorie Grafik und Ingar Krauss in der Kategorie Fotografie. Diese vier Preise sind mit insgesamt 16 000 Euro dotiert. Der Nachwuchsförderpreis der Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) ging an die Multimedia-Künstlerin Larissa Rosa Lackner. Der Brandenburgische Kunstpreis wird seit 2004 vergeben.

Die Stiftung Schloss Neuhardenberg hatte am Samstag nach einer Pause wegen der Corona-Pandemie ein neu aufgelegtes Sommerprogramm gestartet.

Newsticker