Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Woidke und Stübgen danken Feuerwehrleuten für Hilfe

Feuerwehrleute nehmen an einer Einsatzbesprechung teil.

(Foto: Jan Woitas/dpa/Symbolbild)

Beelitz (dpa/bb) - Die Brandenburger Landesregierung hat sich bei 57 Feuerwehrleuten für deren Einsatz unter anderem im Kampf gegen Waldbrände bedankt. "Sie alle, liebe Kameradinnen und Kameraden, treffen immer wieder mit größtmöglicher Besonnenheit die nötigen Entscheidungen und leisten geradezu Übermenschliches", sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitag bei einem Festakt in Beelitz laut vorab verbreitetem Redetext. "Viele Brandenburgerinnen und Brandenburger verdanken Ihnen die Rettung ihres Zuhauses, andere Menschen haben durch Ihren Einsatz überlebt." Gerade die Einsätze im Sommer seien an die Substanz gegangen.

Innenminister Michael Stübgen (CDU) lobte das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrkräfte. "Wenn sich woanders Freunde treffen oder Familien zusammen sind, setzen sie sich für die Gesellschaft ein", sagte er laut Mitteilung. 46 Bürgerinnen und Bürger wurden für hervorragende Verdienste und entschlossenes Verhalten im Einsatz mit dem Ehrenzeichen im Brand- und Katastrophenschutz ausgezeichnet. Elf Bürger erhielten eine Rettungsmedaille, weil sie Leben retteten. Das Umweltministerium Brandenburg zählte in diesem Jahr einem Bericht zufolge mehr als 500 Waldbrände, so viele wie in den vergangenen zehn Jahren nicht mehr.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen