Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Zahl der Coronavirus-Fälle in Berlin steigt auf 40

Eine Uhr und ein Desinfektionsmittelspender hängen an einer Wand in einem Krankenhaus. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen ist in Berlin auf 40 angewachsen. Das teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit am Sonntag mit.

Am Vortag hatte die Zahl der bekannten Fälle noch bei 28 gelegen. Die meisten der neuen Infektionen stünden in Verbindung mit bestätigten Fällen der Vergangenheit. Kontaktpersonen würden derzeit ermittelt, kontaktiert und isoliert.

Am Freitag waren alle neu Infizierten zu Hause unter Quarantäne gestellt worden. Das Robert Koch-Institut zählte bis Sonntagmorgen für ganz Deutschland mehr als 840 Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2. Außer Sachsen-Anhalt sind mittlerweile alle Bundesländer betroffen.

Newsticker