Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Zehn Tage nach Tötung eines Pfarrers noch kein Täter gefasst

Ein Flatterband mit der Aufschrift

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Zehn Tage nachdem ein Pfarrer in Berlin getötet wurde, fahndet die Polizei weiter nach dem Täter. Bislang seien 37 Hinweise bei der zuständigen Mordkommission eingegangen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der 77-jährige evangelische Pfarrer war am vergangenen Samstag tot in seiner Wohnung im Stadtteil Moabit entdeckt worden. Nachbarn hatten Feuerwehr und Polizei alarmiert, weil sie ihn vermissten. Eine Obduktion bestätigte, dass der Mann umgebracht wurde. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat am 30. Juni oder 1. Juli begangen wurde. Mit der Veröffentlichung eines Fotos des Pfarrers bat die Polizei die Bevölkerung um Hinweise.

Newsticker