Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Zwei Jobcenter vorübergehend geräumt

Das Logo eines Jobcenters spiegelt sich am Eingang. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

(Foto: Jens Kalaene/zb/dpa)

Königs Wusterhausen (dpa/bb) - Weil ein Mann gegen Mitarbeiter eines Jobcenters Drohungen ausgesprochen hat, sind am Freitag zwei Gebäude der Agentur für Arbeit in Königs Wusterhausen und Lübben vorübergehend geräumt worden. Polizisten nahmen den 64-Jährigen wenig später in seiner Wohnung fest, um die Ernsthaftigkeit der Drohung prüfen zu können. Womit der Mann die Mitarbeiter konkret bedroht hatte, teilte die Polizei nicht mit. Die Ermittlungen dauerten noch an. Die Sperrung der beiden Gebäude konnte nach kurzer Zeit aufgehoben werden, da eine weitere Gefährdung nicht gegeben war.

Newsticker