Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 11 995 Neugeborene im ersten Halbjahr in Hamburg

Ein Baby klammert sich an den Finger seiner Mutter. Foto: Fabian Strauch/dpa

(Foto: Fabian Strauch/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg sind im ersten Halbjahr 2020 genau 11 995 Kinder geboren worden. Das sind 172 weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die Hamburger Sozialbehörde am Dienstag mitteilte. Die meisten Kinder, und zwar exakt 1697, haben der Statistik zufolge dabei in der Asklepios-Klinik Altona das Licht der Welt erblickt. Dahinter folgten das Albertinen-Krankenhaus (1619 Kinder) und die Asklepios-Klinik Barmbek (1603 Kinder).

Die Zahl der Geburten im Geburtshaus Hamburg ist dabei vergleichsweise stark gestiegen. So halfen die Hebammen bis Ende Juni 97 Kindern auf die Welt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 15 Neugeborene weniger. Totgeborene Kinder sind in der Statistik nicht enthalten.

Newsticker