Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 232 neue Corona-Fälle in Hamburg: Inzidenz bei 80,2

Ein medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen am Samstag um 232 gestiegen. Das sind 29 Fälle mehr als am Samstag vor einer Woche, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte (Stand: 12.00 Uhr). Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl neuer Ansteckungen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche, stieg im Vergleich zum Vortag von 78,7 auf 80,2. Vor einer Woche lag dieser Wert bei 77,6.

Seit Beginn der Pandemie infizierten sich den Angaben zufolge insgesamt 53 189 Hamburgerinnen und Hamburger mit dem Virus. 48 000 gelten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) inzwischen als genesen. Die Zahl der Menschen, die in Hamburg an oder mit dem Virus starben, stieg laut RKI um 5 auf 1306.

In den Hamburger Kliniken wurden nach Angaben der Behörde mit Stand Freitag 243 Corona-Patienten behandelt - zwei mehr als am Donnerstag. Die Zahl der Intensivpatienten stieg im selben Zeitraum um 8 auf 87.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-713344/2

Regionales