Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 25-Jähriger bei Unfall auf A7 in Hamburg schwer verletzt

Mit eingeschaltetem Blaulicht fährt ein Rettungswagen über eine Brücke. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbol

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbol)

Hamburg (dpa/lno) - Ein 25-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn 7 in Hamburg schwer verletzt worden. Der Autofahrer war vor der Anschlussstelle Volkspark in Fahrtrichtung Süden mit seinem Wagen gegen ein Baustellenfahrzeug geprallt, als er vor einer Fahrbahnverengung einen Lkw überholen wollte, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mann wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen an beiden Beinen. Fahrzeugtrümmer verteilten sich den Angaben zufolge auf einer Länge von 150 Metern. 

Der Unfall ereignete sich gegen 3.19 Uhr und damit wenige Stunden nach Beginn der 55-Stunden-Sperrung des Elbtunnels zwischen den A7-Anschlussstellen Volkspark und Heimfeld. Der Elbtunnel ist erstmals seit der Eröffnung vor mehr als 45 Jahren für ein ganzes Wochenende aufgrund von Baumaßnahmen gesperrt.

Newsticker