Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 26-Jähriger festgenommen: Verdacht des Handels mit Kokain

Ein Mann trägt Handschellen.

(Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)

Hamburg (dpa/lno) - Nachdem ein 26-jähriger Mann nach einer Fahrzeugkontrolle mit fünf Kilogramm Kokain und mehreren Hundert Euro Bargeld gefasst wurde, muss er sich nun vor einem Haftrichter wegen Verdacht des Handels mit Kokain verantworten. Der Mann war am Donnerstagmittag bei einer Polizeikontrolle im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld gemeinsam mit zwei weiteren Männern (29, 31) angehalten worden und hatte sofort nach dem Halten erfolglos versucht, zu flüchten. Dies teilte die Polizei Hamburg am Freitag mit. Dabei hatte der 26-jährige eine Sporttasche dabei, in der sich die Drogen und das Bargeld befanden. Auch der 29-Jährige führte 2800 Euro Bargeld, mutmaßliches Dealgeld, mit sich. Alle drei Männer wurden zunächst vorläufig festgenommen.

In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden ihre Meldeadressen durchsucht, an denen weitere 5.500 Euro mutmaßliches Dealgeld und andere Beweismittel sichergestellt wurden. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde in eine Untersuchungshaftanstalt in Hamburg gebracht, seine beiden Komplizen wurden wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen