Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 26-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Bei dem Versuch, mit dem Auto vor der Polizei zu fliehen, ist in der Nacht zum Montag ein 26-Jähriger in Hamburg verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wollten Beamte den Wagen des Mannes anhalten und kontrollieren. Dieser habe daraufhin Gas gegeben und sei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Hamburger Innenstadt davongefahren. Die Polizisten nahmen zunächst die Verfolgung auf, brachen diese den Angaben zufolge bei Tempo 120 jedoch ab.

Wenig später verunglückte der Raser mit seinem Auto und die Polizei konnte ihn schnappen. Der Fahrer habe offenbar die Kontrolle verloren, habe den Mast einer Ampelanlage zerstört und eine Verkehrsinsel überfahren, berichtete die Polizei. Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Der 26-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen