Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 36.400 Schüler und Schülerinnen machen ihren Schulabschluss

Abgeordnete sitzen vor der Vereidigung der Ministerinnen und Minister auf der Regierungsbank im Landtag.

(Foto: Marcus Brandt/dpa)

Kiel (dpa/lno) - 36.385 Schülerinnen und Schüler haben ihre Abschlussprüfungen erlangt und verlassen mit dem Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA), dem Mittleren Schulabschluss (MSA) oder dem Abitur die Schule. Am Freitag ist der letzte Schultag vor den Sommerferien in Schleswig-Holstein. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) gratulierte den Jugendlichen: "Nach mehr als zwei Jahren Pandemie und vielen Einschränkungen im schulischen Alltag können sie stolz auf das Erreichte sein", sagte sie am Donnerstag in Kiel. "Sie haben mit ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen überzeugt."

Die Ministerin dankte auch den Lehrkräften. Diese hätten die Schülerinnen und Schüler in diesen herausfordernden Zeiten mit zusätzlichen Angeboten unterstützt und gezielt auf die Prüfungen vorbereitet.

Insgesamt 11.185 Abiturientinnen und Abiturienten an Gymnasien (6849), Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe (1993), Beruflichen Gymnasien (1873) und Berufsoberschulen (470) haben bereits in den vergangenen Tagen ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Die landesweiten Mittelwerte der Abiturdurchschnittsnote liegen den Angaben zufolge am Gymnasium bei 2,34 und an Gemeinschaftsschulen bei 2,52 und fallen damit vergleichbar zum vergangenen Jahr aus (2,33 und 2,53). Die Bestnote 1,0 wurde 208-mal vergeben - davon 192-mal an Gymnasien sowie 16-mal an Gemeinschaftsschulen.

Rund 12.000 Jungen und Mädchen an allgemeinbildenden Schulen haben außerdem in der Sekundarstufe I an den Prüfungen zum Ersten Schulabschluss teilgenommen und 13.200 Schülerinnen und Schüler an den Prüfungen zum Mittleren Abschluss.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen