Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 43-Jähriger nach versuchter Tötung in Hamburg festgenommen

Ein Mann wird in Handschellen abgeführt. Foto: Stefan Sauer/Archivbild

(Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Wegen des Verdachts der versuchten Tötung eines 65-jährigen Mannes in Hamburg hat die Polizei einen 43-Jährigen   vorläufig festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen war es am Donnerstagabend in der Wohnung des 65-Jährigen im Stadtteil Neugraben zu einem Streit zwischen den Männern gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung habe der 43-Jährige aus Polen auf den Älteren eingeschlagen und ihn lebensgefährlich verletzt. Der laut Polizei alkoholisierte Tatverdächtige wurde noch in der Wohnung von den alarmierten Beamten festgenommen. Der Verletzte kam ins Krankenhaus. Die Mordkommission ermittelt.  

Polizeimitteilung

Newsticker