Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 54 Corona-Neuinfektionen an 40 Hamburger Schulen gemeldet

Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger Schulbehörde meldet aktuell 54 Corona-Neuinfektionen an 40 Schulen, davon 39 Schüler sowie 15 Schulbeschäftigte. Insgesamt liegen danach 518 Infektionen an 177 Schulen vor, davon 433 Schüler sowie 85 Schulbeschäftigte, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Bei 256 000 Schülern insgesamt entspricht dies einem Anteil von 0,17 Prozent, bei den 34 400 Schulbeschäftigten einem Anteil von 0,25 Prozent.

Insgesamt befinden sich 90 Klassen (von rund 9500) sowie 251 weitere Schulbeschäftigte in Quarantäne. Insgesamt seien 2917 Schüler in Quarantäne, das entspricht 1,1 Prozent der gesamten Schülerschaft. Seit Schuljahresbeginn sind der Schulbehörde insgesamt 2598 Corona-Infektionen gemeldet worden, davon 2120 Schüler und 478 Schulbeschäftigte.

Regionales