Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 76-jähriger Radfahrer in Hamburg von Müllauto überrollt

Blaulicht und der LED- Schriftzug

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Auf einer viel befahrenen Straße in Hamburg biegt ein Müllwagen rechts ab und erfasst einen Radfahrer. Der gerät unter die Achsen und stirbt noch am Unfallort. Der Müllwagen fuhr laut Polizei bei grün.

Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Wandsbek ist am Montagmorgen ein 76-jähriger Radfahrer von einem Müllwagen erfasst und tödlich verletzt worden. Es handelt sich laut Polizei um den ersten tödlichen Radfahrer-Unfall in Hamburg in diesem Jahr.

Der Mann sei bei dem Unfall zwischen Vorder- und Antriebsachse eingeklemmt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Nach Angaben eines dpa-Reporters lag der Leichnam abgedeckt unter dem Wagen. Die drei Mitarbeiter auf dem Müllwagen und eine Zeugin seien seelsorgerisch behandelt worden, sagte der Feuerwehrsprecher.

Der Müllwagen war nach ersten Erkenntnissen auf dem rechten Fahrstreifen gefahren und bei grün abgebogen, wie ein Polizeisprecher sagte. Dabei habe der Fahrer das Rad übersehen. Unklar war zunächst, ob der Radfahrer auch grün hatte. Der 22-jährige Lkw-Fahrer erlitt laut Polizei einen Schock.

Weitere Details müssten die Ermittlungen ergeben. An der Unfallstelle waren nach Angaben des Sprechers auch 3D-Scanner im Einsatz, um den Hergang zu rekonstruieren.

PM

Newsticker