Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 90-Jährige in eigener Wohnung in Eckernförde ausgeraubt

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

(Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Eckernförde (dpa/lno) - Eine 90 Jahre alte Frau ist in Eckernförde in ihrer eigenen Wohnung ausgeraubt worden. Die Seniorin wollte am Mittwoch den Fahrstuhl ihres Wohnhauses betreten, als sich zwei ihr unbekannte Frauen hinzudrängten, wie die Polizei mitteilte. Eine der Frauen gab der alten Dame mit Gesten zu verstehen, dass sie gerne ein Glas Wasser hätte.

Die 90-Jährige ließ diese Frau in ihre Wohnung im ersten Obergeschoss und reichte ihr in der Küche das gewünschte Getränk. Der anschließenden Aufforderung, die Wohnung wieder zu verlassen, sei die Frau dann aber nicht gefolgt. Stattdessen versperrte sie den Angaben der Polizei zufolge den Weg und hinderte die Seniorin gewaltsam am Verlassen des Raumes.

Nachdem die Täterin die Wohnung schließlich verlassen hatte, stellte die 90-Jährige den Verlust von Bargeld in dreistelliger Höhe fest. Das Geld war in einer Brieftasche im Wohnzimmer deponiert. Die Ermittler gehen davon aus, dass die zweite Frau aus dem Aufzug die Ablenkung in der Küche nutzte, um in die Wohnung zu gelangen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen