Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Bauarbeiten auf A7: Nachts nur ein Fahrstreifen je Richtung

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin.

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/S)

Hamburg (dpa/lno) - Auf der A7 südlich des Hamburger Elbtunnels müssen Autofahrer bis Samstag mit nächtlichen Behinderungen rechnen. Für die Einrichtung einer neuen Verkehrsführung stehe jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, teilte die Autobahn GmbH Nord mit. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Elbtunnel und der Anschlussstelle Hamburg-Hausbruch, und zwar jeweils von 22.00 Uhr abends bis 5.00 Uhr morgens.

Die Autobahn wird zurzeit von sechs auf acht Spuren verbreitert. Ab dem Wochenende sollen auf der Richtungsfahrbahn Hannover vier Spuren liegen, drei in Richtung Süden und eine in Richtung Norden. Die beiden übrigen Fahrstreifen in Richtung Flensburg bleiben auf der Richtungsfahrbahn Nord. Die Autobahn-Gesellschaft wies darauf hin, dass ab Donnerstag nur über diese beiden Spuren die Ausfahrt Waltershof erreichbar sein wird.

Wegen einer Notfallmaßnahme beginnt die Einspurigkeit in Richtung Flensburg in der Nacht zum Dienstag bereits gut einen Kilometer weiter südlich ab Heimfeld. Ab 19.00 Uhr sollen Schäden am Damm und der Fahrbahn repariert werden, wie die Autobahn GmbH am Montag mitteilte.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen