Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Betrunkener Vater randaliert am Strand: Polizisten verletzt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Timmendorfer Strand (dpa/lno) - Beim Versuch, einen stark betrunkenen Mann vorläufig festzunehmen, sind in Timmendorfer Strand drei Polizisten verletzt worden. Der 34-Jährige aus Ostholstein habe um sich getreten, den Beamten gedroht und unbeteiligte Passanten beleidigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Mann sei am Dienstag am Strand des Ostseebades aufgefallen, weil er dort offensichtlich alkoholisiert allein mit einem Säugling und einem Kleinkind unterwegs gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher. Als die Beamten ihn aufforderten, die Mutter der Kinder anzurufen, um eine sichere Kinderbetreuung zu gewährleisten, reagierte der 34-Jährige zunehmend aggressiv. Als er mit geballter Faust auf einen der Beamten losging, wurde er mit Hilfe von Strandbesuchern zu Boden gerungen und bis zum Eintreffen weiterer Polizeikräfte festgehalten.

Anschließend wurde er nach Lübeck in Polizeigewahrsam gebracht, wo er nach richterlicher Entscheidung mehrere Stunden bleiben musste. Die beiden Kinder wurden der Mutter übergeben. Gegen den 34-Jährigen wird nun unter anderem wegen Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen