Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Breitenreiter erwartet HSV und Hannover 96 als Aufsteiger

Trainer Andre Breitenreiter steht vor einem Spiel im Stadion. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild

(Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Trainer André Breitenreiter glaubt, dass dem Hamburger SV im dritten Anlauf die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gelingen wird. "Der HSV verfügt über eine qualitativ sehr gute Mannschaft. Ich bin mir sicher, dass er es in dieser Saison schafft", sagte der 46 Jahre alte Ex-Profi dem "Hamburger Abendblatt" (Montag). Daran ändert seiner Meinung nach auch die Tatsache nichts, dass der Verein unter Neu-Coach Daniel Thioune eine neue Strategie verfolgt und auf Talente statt auf teure Stars setzt. "Der HSV wird immer der Favorit sein, egal wie die Herangehensweise an eine Saison auch ist."

Neben den Hanseaten, für die er von 1994 bis 1997 insgesamt 71 Bundesliga-Spiele bestritten und dabei zwölf Tore erzielt hat, sieht der einstige Mittelfeld- und Angriffsspieler einen weiteren Nordclub am Saisonende auf den Aufstiegsrängen. "Auch an Hannover 96 führt kein Weg vorbei", sagte der gebürtige Hannoveraner über seinen Ex-Club, bei dem er als Coach Anfang 2019 freigestellt wurde. Derzeit arbeitet er als Experte für die Champions League beim TV-Sender Sky.

"Nach meiner Entlassung in Hannover wollte ich ganz bewusst einige Monate keinen neuen Verein übernehmen", berichtete Breitenreiter. Mittlerweile kann er sich aber einen Trainerjob in Deutschland oder auch im benachbarten Ausland vorstellen. "Aber ich möchte beim nächsten Schritt die 100-prozentige Überzeugung haben, darauf warte ich. Und diese Möglichkeit wird kommen, davon bin ich überzeugt."

Newsticker