Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Bunsenbrenner verursachte Brand eines Carports

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)

Klein Rönnau (dpa/lno) - Nach dem Brand eines Carports an einem Mehrfamilienhaus in Klein Rönnau (Kreis Segeberg) am Sonntag geht die Polizei von einem Schaden im sechsstelligen Bereich aus. Nach bisherigen Ermittlungen dürften Gartenarbeiten mit einem Bunsenbrenner auf der Auffahrt das Feuer verursacht haben, teilte die Polizei am Montag mit. Durch die Löscharbeiten wurde zudem erheblicher Wasserschaden verursacht.

Menschen wurden früheren Angaben der Regionalleitstelle zufolge bei dem Brand nicht verletzt. Nach Angaben der Feuerwehr standen in der Anlage mehrere Fahrzeuge. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten Carport und Autos bereits komplett. Auch das Dach des Hauses habe gebrannt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und den Feuerwehrschläuchen wurde die Bundesstraße 432 für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

© dpa-infocom, dpa:211011-99-558945/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.