Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt auf 37,7

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild)

Kiel (dpa/lno) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Schleswig-Holstein ist weiter leicht gesunken. Am Samstag lag die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 37,7 - nach 39,6 am Freitag. Eine Woche zuvor hatte die Landesmeldestelle sie mit 43,3 angegeben. Innerhalb eines Tages wurden 87 neue Corona-Fälle gemeldet, wie aus den Daten vom Samstagabend hervorgeht. Tags zuvor waren es 160, am Samstag der vergangenen Woche 169.

Es wurden seit Freitag keine weiteren Corona-Todesfälle registriert. Die Zahl der Toten seit Beginn der Pandemie liegt weiter bei 1677. In den Krankenhäusern werden derzeit 65 Covid-19-Patienten behandelt - 21 von ihnen liegen auf der Intensivstation; 9 Patienten werden dort beatmet. Am höchsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Land weiterhin in Neumünster mit 78,8 - am niedrigsten in Schleswig-Flensburg mit 11,8.

© dpa-infocom, dpa:210918-99-269304/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.