Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Damhirsch an A215 erschossen

Zwei Damwildhirsche äsen auf einer Lichtung im Mönchbruch. Foto: Boris Roessler/dpa

(Foto: Boris Roessler/dpa)

Hoffeld (dpa/lno) - An der Autobahn 215 bei Hoffeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist ein Damhirsch von einem Jäger erschossen worden. Das Tier sei von mehreren Autofahrern neben und sogar auf der Fahrbahn gesichtet worden, woraufhin die Autobahn am Montagabend gesperrt und ein örtlicher Jäger um Hilfe gebeten worden sei, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bereits seit gut einer Woche soll sich der Damhirsch abends und nachts in der Nähe der Fahrbahn aufgehalten haben. Die A215 war zwischen 23.00 Uhr und 23.30 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Die Polizei betonte, dass auch Autobahnen nicht wildfrei seien. Gerade bei Dunkelheit und sonst schlechter Sicht müsse mit angepasster Geschwindigkeit gefahren werden.

Pressemitteilung der Polizei

Newsticker