Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Debütant Musau siegt beim Hamburg-Marathon

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Hamburg (dpa/lno) - Martin Musau aus Uganda hat bei der 35. Auflage des Hamburg-Marathons triumphiert. Bei seinem Debüt auf der 42,195 Kilometer langen Strecke siegte er am Sonntag in der Zeit von 2:10:14 Stunden vor den Äthiopiern Masresha Bisetegn (2:10:54) und Belay Bezaph (2:14:00). Schnellste Läuferin war Gadise Demissie Mulu, ebenfalls aus Äthiopien, die nach 2:26:19 Stunden das Ziel auf der Glacischaussee erreichte.

Aufgrund der Corona-Pandemie war der Hamburg-Marathon der erste große City-Marathon in diesem Jahr in Deutschland. Allerdings galt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die strenge G1-Regel: Sie mussten vollständig geimpft sein. So waren für den Marathon, die Staffel und den integrierten Halbmarathon lediglich 5157 Läuferinnen und Läufer gemeldet.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-187789/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.