Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Drei Verletzte bei schwerem Unfall in Hamburger Innenstadt

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration)

Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Verkehrsunfall in der Hamburger Innenstadt mit drei Autos sind am Mittwochmorgen drei Männer schwer verletzt worden. Ein 32 Jahre alter Autofahrer kam aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Ferdinandstor/Glockengießerwall mit den Wagen eines 52-Jährigen und eines 55-Jährigen, die aus dem Wallringtunnel kamen und in Richtung Lombardsbrücke fuhren.

Der Wagen des Unfallverursachers wurde dabei derart beschädigt, dass der 32-Jährige durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden musste. Alle Beteiligten befanden sich allein in ihren Fahrzeugen und wurden schwer verletzt, sodass sie in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Hamburger Stadtgebiet führte.

Newsticker