Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Drei Verletzte nach Auseinandersetzung in Norderstedt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Norderstedt (dpa/lno) - Bei einer Auseinandersetzung in Norderstedt im Kreis Stormarn sind drei Männer verletzt worden, einer davon schwer. Der 24 Jahre alte Schwerverletzte sei schon am frühen Sonntag kurz nach Mitternacht mit einer blutenden Wunde am Bauch im Bereich des ZOB gefunden worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er sei nach den bisherigen Erkenntnissen in der Nacht mit drei weiteren Männern in Streit geraten. Der 24-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht den Angaben zufolge aktuell nicht mehr.

Im Zusammenhang mit der Tat wurden auch zwei Männer, 16 und 22 Jahre alt, aus Norderstedt sowie ein 29 Jahre alter Mann aus Hamburg vorläufig festgenommen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Hintergründe der Tat sind nach Angaben der Ermittler noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen