Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Drei mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild

(Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild)

Lübeck (dpa/lno) - In Lübeck hat die Polizei drei mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen. Der 43 Jahre alte Hauptbeschuldigten stehe im Verdacht, mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt zu haben, berichtete die Polizei am Dienstag. Gegen den 43-Jährigen erließ ein Richter den Angaben zufolge Haftbefehl wegen Fluchtgefahr.

Ein 29-jähriger Lübecker sowie ein 34-Jähriger Mann, die beide ebenfalls am Freitag festgenommen worden waren, wurden dagegen wieder auf freien Fuß gesetzt. Im Anschluss an die Festnahme am Freitag durchsuchten die Beamten nach Angaben einer Polizeisprecherin zwei Wohnungen. Dabei seien unter anderem knapp zweieinhalb Kilogramm Marihuana, 90 Gramm Kokain sowie Amphetamin und Streckungsmittel sichergestellt worden, sagte sie.

Newsticker