Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Ermittler finden zwei Kilogramm Kokain in Schuppen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Ratzeburg (dpa/lno) - Mehr als zwei Kilogramm Kokain haben Ermittler in der Nacht zum Mittwoch bei Durchsuchungen in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg sichergestellt. Ein 32 Jahre alter mutmaßlicher Dealer und ein 37 Jahre alter Helfer wurden festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Lübeck am Mittwoch mitteilte. Bei einer Observation hatten Beamte am Dienstagabend beobachtet, wie ein Lkw an der Wohnung des älteren Verdächtigen vorfuhr und dieser daraus etwas entlud, während der Jüngere dies von der Straße aus überwachte.

Anschließend schlugen die Ermittler zu. Im Schuppen des 37-Jährigen fanden sie neben den gut zwei Kilogramm Kokain auch rund 270 Gramm Amphetamin. Die Durchsuchung bei dem Jüngeren blieb erfolglos. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 32-Jährige die Drogen verkaufen und der andere Festgenommene diese nur verwahren sollte. Beide Männer sollten noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Regionales