Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein FC St. Pauli gegen Heidenheim auch ohne Paqarada

Leart Paqarada spielt den Ball.

(Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbi)

Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli muss im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim auf seine beiden Kapitäne verzichten. Neben dem gesperrten Mittelfeldmann Jackson Irvine (5. Gelbe Karte) steht am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) definitiv auch Linksverteidiger Leart Paqarada nicht zur Verfügung, wie Trainer Timo Schultz am Donnerstag bestätigte. "Paqarada ist schon wieder am Laufen, bald kommt der Ball hinzu. Lars Ritzka trainiert seit Wochen hervorragend und wird für Leart auflaufen", sagte der 45-Jährige am Donnerstag in der Pressekonferenz zum Spiel. Außer dem Langzeitverletzten Christopher Avevor seien alle weiteren Akteure einsatzbereit, fügte Schultz hinzu.

Der Ex-Profi erwartet im wahrscheinlich erneut ausverkauften Millerntor-Stadion erhebliche Gegenwehr von den Gästen. "Wir wissen, was uns erwartet", sagte Schultz. "Sie spielen intensiv und sind die laufstärkste Mannschaft der Liga. Sie verstehen es gut zu verteidigen und werden gefährlich durch Umschaltsituationen. Sie haben eine klare Strategie."

Das Team von Trainer Frank Schmidt ist als Tabellenfünfter bei nur einer Niederlage mit 16 Punkten deutlich besser als der FC St. Pauli (12./10 Zähler) aus den Startlöchern gekommen. Geht es nach Timo Schultz, dann finden die Kiezkicker zu ihrer Heimstärke zurück und wieder auf den Weg nach oben. "Es geht darum, es dem Gegner schwerer zu machen. Wenn wir schnell spielen, dann werden wir unsere Chancen kriegen", sagte der St. Pauli-Coach.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen