Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein FC St. Pauli holt Stürmer Kyereh - "Musterprofi" Müller geht

Daniel Kofi Kyereh wechselt nach Hamburg. Foto: Uwe Anspach/dpa/archiv

(Foto: Uwe Anspach/dpa/archiv)

Hamburg (dpa/lno) – Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat Stürmer Daniel-Kofi Kyereh verpflichtet. Der 24-Jährige kommt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, wie der Hamburger Club am Mittwoch mitteilte. Für die Hessen hatte der Deutsch-Ghanaer in der vergangenen Saison in 28 Spielen sechs Treffer erzielt. Der Angreifer ist der erste Zugang der Hanseaten für die neue Saison. Er soll auch von anderen Vereinen umworben gewesen sein, unter anderen von Holstein Kiel.

"Als ich in der abgelaufenen Saison das erste Mal am Millerntor aufgelaufen bin, habe ich bereits gemerkt, wie außergewöhnlich dieser Club ist", sagte Kyereh über seinen neuen Verein. "Auch mit den Werten, die St. Pauli vertritt, identifiziere ich mich zu einhundert Prozent." St. Paulis neuer Cheftrainer Timo Schultz meinte: "Kofi ist eine absolute Bereicherung für unser Offensivspiel."

Dagegen wird Torwart Korbinian Müller wie erwartet die Hamburger verlassen. Der Vertrag des 29-Jährigen ist ausgelaufen und wurde nicht mehr verlängert. Müller war im August 2018 zum FC St. Pauli gekommen und nach der Spielzeit 2018/19 verabschiedet worden. Anschließend widmete sich Müller vor allem seinem Studium der Fitness-Ökonomie.Im vergangenen Oktober wurde er zurückgeholt, nachdem sich der zweite Torwart Svend Brodersen schwer verletzt hatte. Erster Keeper blieb Robin Himmelmann. Insgesamt kam Müller zu zwei Spielen bei den Profis und zu 13 Einsätzen bei der U23.

"Der Begriff Musterprofi beschreibt seine Einstellung perfekt", würdigte der Verein den aus Bayern stammenden Keeper auf seiner Webseite. "Denn auch wenn Korbi in seiner Zeit beim FC St. Pauli meistens mit der Rolle in der zweiten Reihe vorlieb nehmen musste, ließ er sich weder jemals hängen noch war von ihm ein negatives Wort zu hören."

Newsticker