Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Faeser lobt Einsatzbereitschaft der Bundespolizei

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) steht auf der Brücke auf dem Einsatzschiff

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Neustadt (dpa/lno)- Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat der Bundespolizei See eine hervorragende Arbeit bescheinigt. Durch den Ukrainekrieg seien zusätzliche Aufgabe auf die Einsatzkräfte zugekommen, denen sie mit hohem Engagement nachkämen, sagte sie am heutigen Donnerstag bei einem Besuch des Stützpunktes in Neustadt im Kreis Ostholstein.

Auf dem Einsatzschiff "Potsdam" informierte sich die Ministerin über die Arbeitsbedingungen der aktuell aus 19 Beamten bestehenden Besatzung. Es sei nicht selbstverständlich, sechs Tage in der Woche auf See für Sicherheit zu sorgen, sagte sie.

Die 86 Meter lange Potsdam gehört zu den neuesten Einsatzschiffen der Bundespolizei See. Sie ist normalerweise in Cuxhaven stationiert und befindet sich derzeit auf einer routinemäßigen mehrtägigen Streifenfahrt auf der Ostsee.

Im Anschluss an Gespräche mit Beamtinnen und Beamten auf der "Potsdam" besichtigte Faeser auch das Maritime Schulungs- und Trainingszentrum der Bundespolizei auf dem Hafengelände. Dort werden außer den Bundespolizisten auch Angehörige anderer maritimer Behörden, wie zum Beispiel der Wasserschutzpolizei und des Zolls fortgebildet.

"Wir werden in den nächsten Monaten 1000 neue Anwärter einstellen. Dafür werden auch zusätzliche Fahrzeuge und persönliche Schutzausrüstungen gebraucht", sagte sie. Auch die Beschaffung von vier neuen neuen Hubschraubern für die bundesweite Brandbekämpfung sei geplant, sagte Faeser.

Der Besuch in Neustadt war der letzte Termin im Rahmen der Sommertour der Ministerin, bei der sie Spezialkräfte der Bundespolizei besucht hat. Anfang der Woche hatte sie sich bei den GSG-9-Spezialkräften der Bundespolizei und beim Flugdienst der Bundespolizei in Sankt Augustin bei Bonn informiert.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen