Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Fahrzeugkontrolle führt zu Kokainfund und Festnahmen

Polizeibeamte stehen zwischen Einsatzfahrzeugen der Polizei. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbol

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbol)

Hamburg (dpa/lno) - Am späten Samstagnachmittag haben Polizeibeamte in Altona-Altstadt bei einer Kontrolle eines mit vier Männern besetzten Fahrzeugs 20 Gramm Kokain sowie insgesamt über 10 000 Euro Bargeld sichergestellt. Wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Handelns mit Betäubungsmitteln wurden die Wohnungen der 29, 34 und zwei 37 Jahre alten Männer in den Stadtteilen Altona-Altstadt und Eidelstedt durchsucht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. In der Wohnung des 29-Jährigen wurden weitere 100 Gramm Kokain sowie Beweismaterial gefunden. Die Ermittlungen führt das Rauschgiftdezernat des Landeskriminalamtes. Der 29-Jährige wurde dem Haftrichter zugeführt, die drei anderen Männer seien entlassen worden, da keine Haftgründe vorlagen.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-618516/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.