Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Falsche Tochter: WhatsApp-Betrug um gut 10.000 Euro

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Kellinghusen (dpa/lno) - Ein Unbekannter hat über WhatsApp eine Frau in Kellinghusen (Kreis Steinburg) um mehr als 10.000 Euro betrogen. Die 62-Jährige erhielt am Dienstag eine Nachricht über den Messenger-Dienst und nahm an, sie käme von ihrer Tochter, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die angebliche Tochter bat die Kellinghusenerin um die Begleichung mehrerer Rechnungen an jeweils deutsche Konten. Als die Frau ihre Tochter telefonisch nicht erreichen konnte, wurde ihr bewusst, dass sie auf Betrüger hereingefallen war. Ob sie ihr Geld zurückerhält, war am Donnerstag zunächst unklar.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen