Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Flensburgs Handballer büßen die Tabellenführung ein

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Flensburg (dpa/lno) - Die SG Flensburg-Handewitt hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga eingebüßt. Die Norddeutschen spielten am Donnerstag bei Frisch Auf Göppingen nur 28:28 (15:15). Neuer Spitzenreiter ist der THW Kiel, der 31:25 (16:12) beim HC Erlangen gewann. In der Tabelle stehen beide Teams jetzt bei 47:5 Zählern. Allerdings sprechen sowohl die bessere Tordifferenz als auch der gewonnene direkte Vergleich für die "Zebras". Beste Werfer waren Hampus Wanne mit sieben Toren für Flensburg sowie Marcel Schiller und Josip Bozic-Pavlevic mit je sechs Treffern für Göppingen.

Die SG begann konzentriert. Frisch Auf, das auf den verletzten deutschen Nationalspieler Sebastian Heymann verzichten musste, lief ständig einem Flensburger Vorsprung hinterher. Kreisläufer Johannes Golla sorgte mit dem 14:11 (24.) für die erste Drei-Tore-Führung der Norddeutschen. Danach aber verloren die Gäste den Faden und hatten Glück, dass Schlussmann Benjamin Buric das Remis in die Pause rettete.

Nach dem Seitenwechsel drehte Göppingen weiter auf. Beim 15:19 (35.) nahm SG-Coach Maik Machulla eine Auszeit, um das Spiel seines Teams neu zu ordnen. Das nutzte nur wenig, der Vorsprung der Schwaben wuchs auf sechs Treffer an (22:16/41.). Mit einer Energieleistung kam die SG noch zum 28:27 (59.). Schiller sorgte aber per Siebenmeter für das gerechte Remis.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-482674/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.