Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Fünf Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf der A7

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/Archivbild

(Foto: Marcel Kusch/dpa)

Bad Bramstedt (dpa/lno) - Weil ihr Auto auf einen Lastwagen auffuhr, sind auf der A7 bei Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) fünf Menschen schwer verletzt worden, darunter zwei Kinder. Der Unfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen in Richtung Norden, wie die Polizei mitteilte. Alle Fahrzeuginsassen - neben der Fahrerin zwei ein- und achtjährige Mädchen sowie zwei 31 und 58 Jahre alte Männer - wurden schwer verletzt in Krankenhäuser nach Neumünster, Kiel und Hamburg gebracht. Einer Sprecherin zufolge war die 27-jährige Fahrerin zum Unfallzeitpunkt vermutlich übermüdet. Während der Bergungs- und Räumungsarbeiten waren zeitweise zwei Fahrstreifen gesperrt.

Polizeimitteilung

Newsticker